Augsburg – Vorreiter für nachhaltige kommunale Entwicklung

 

Stadtrat beschließt Zukunftsleitlinien zur Nachhaltigkeit

Augsburg wurde bundesweit vielfach für seine systematische und vorbildliche Nachhaltigkeitspolitik als Modellstadt ausgezeichnet. Im Juli 2015 verabschiedete der Stadtrat die in einem knapp anderthalbjährigen Prozess entwickelten Zukunftsleitlinien für eine nachhaltige Entwicklung. Zukunftsleitlinien und Stadtratsbeschluss sind hier nachzulesen.

Für die ökologische, soziale, ökonomische und kulturelle Zukunftsfähigkeit wurden in jeweils fünf Handlungsfeldern gemeinsame Ziele formuliert, die die Verwaltung nun in Fachkonzepten mit Umsetzungsmaßnahmen konkretisiert. Die Zivilgesellschaft kann ihre Vorstellungen in Form von Anträgen in den Stadtrat einbringen.

Erfolgsfaktoren sind neben dem städtischen Büro für Nachhaltigkeit/Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 die Zusammenarbeit der Stadtgesellschaft in Agendaforen, ein überparteilicher Nachhaltigkeitsbeirat und die gelungene Kooperation von unterschiedlichen Initiativen und Verbänden mit Politik und Verwaltung.

Das BNB hat diesem wegweisenden Beispiel eine eigene Veranstaltung gewidmet. Bei unserem Vortrags- und Diskussionsabend am 28. September 2015 im Zukunftssalon München stellten Ute Michalek, eine der beiden gewählten Agenda-SprecherInnen in Augsburg, und Wiebke Kieser vom Büro für Nachhaltigkeit/Geschäftsstelle Lokale Agenda 21, Augsburg, den Prozess und seine Ergebnisse vor. Dabei erläuterten sie Ziele, Inhalte und die Bedeutung der Zukunftsleitlinien für die Augsburger Stadtentwicklung.

Die Präsentation von Wiebke Kieser zum Nachlesen finden sie hier.